Neue Methoden zur Heilung von Diabetes

Die Zahl der Diabetiker vom Typ 2 wächst immer weiter. Dabei sind heute nicht nur ältere Menschen davon betroffen sondern auch immer mehr Jüngere. Begünstigt wird der Ausbruch des vor allem durch Bewegungsmangel und Übergewicht. Nicht nur im Anfangsstadium der Krankheit sondern auch im weiteren Verlauf kann man diese mit relativ einfachen Massnahmen wieder unter Kontrolle bringen. Der wichtigste Faktor dabei ist das Abnehmen. Schon allein durch Abnehmen kann sich der Blutzucker wieder einpendeln oder ein Niveau erreichen, damit dieser besser therapiert werden kann. Diabetiker des Typ 2, welche dickleibig sind denen kann die Übergewichtschirurgie nicht nur zu einer schlanken Silhouette verhelfen sondern auch den gestörten Zuckerstoffwechsel wieder normalisieren. Dies wurde mit Hilfe von zwei neuen wissenschaftlichen Studien dokumentiert, welche sowohl in den USA als auch in Italien durchgeführt worden sind.

Studie in den USA

An der Studie in den USA nahmen insgesamt 150 Männer und Frauen teil, welche mehr als 8 Jahre an Diabetes Typ 2 litten und zudem durchschnittlich 105 Kilogramm auf die Waage brachten. Alle Teilnehmer wurden zudem mit blutzuckersenkenden Medikamenten behandelt. Bei Bedarf zusätzlich mit weiteren Medikamenten. Zusätzlich zu den Medikamenten unterzogen sich insgesamt 100 Teilnehmer darüber hinaus auch der Übergewichtschirurgie, dem bariatrischen Operationen. Dabei wurde 50 Teilnehmern der Magen zu einem dünnen Schlauch reduziert und den anderen 50 Teilnehmern ein Magen-Bypass gelegt, so dass durch beide Verfahren eine Magenverkleinerung stattgefunden hat. Alle Teilnehmer mit Operation nahmen zwischen 25 und 29 kg innerhalb eines Jahres ab während alle nur mit Medikamenten behandelten Teilnehmer im gleichen Zeitraum nur etwa 5kg abnahmen.

Studie in Italien

Daran nahmen 60 Teilnehmer teil mit circa 132 kg, einem Diabetes von mindestens 6 Jahren sowie einem Alter von durchschnittlich 43 Jahren. Auch hier erhielten alle Teilnehmer Antidiabetika. Bei einem Drittel erfolgte zudem eine Magen-Bypass-Operation, bei einem weiteren Drittel eine davon abgeleitete biliopankreatische Diversion. Das Drittel mit Mage-Bypass-Operation verlor in einem Jahr etwa 46 kg und 75 Prozent benötigten keine Antidiabetika mehr, die mit biliopankreatischer Diversion verloren 48 kg und 95 Prozent benötigten keine Antidiabetika mehr, die nur mit Medikamenten behandelten verloren dagegen nur etwa 8 kg und benötigten auch weiterhin Antidiabetika.

Bildquelle: Planetafricagroup.com