Polyphenole mit positiver Wirkung auf das Kreislaufsystem

Wein ist ein Stück Lebensfreude. Die Diskussion ob Wein eher Gesundheitsfördernd oder -hemmend ist kommt immer wieder auf. In den letzten Jahren aber gibt es vermehrt Studien, dass Wein und besonders Biowein in angebrachten Mengen eine positive Wirkung auf den Organismus hat.

Weintrauben

Ein gemässigter Konsum kann positive Wirkung haben

Ein mässiger Genuss soll nach dem derzeitigen Stand der Wissenschaft der Gesundheit eher förderlich sein, zumindest kann er keinen nennenswerten Schaden anrichten. Insbesondere die Leber verkraftet einen mässigen Alkoholgenuss. Dieser wirkt durchblutungsfördernd und bewirkt, dass die Herzinfarktrate bei moderaten Weintrinkern sogar niedriger ausfällt als bei Abstinenten. Nach dem Motto „der Wein erfreut des Kranken Herz“ sind die positiven Aspekte in Bezug auf die Psyche sehr wichtig. Wein ist zur Steigerung der Lebensfreude und des Genusses ein unverzichtbares Mittel. Hier sollte man die psychosomatischen Effekte bedenken, eine gesteigerte Lebensfreude fördert unzweifelhaft auch die körperliche Gesundheit und umgekehrt.

Polyphenole mit antioxydativer Wirkung

Die gesundheitsfördernde Wirkung des Weines und hier vor allem des Rotweines, wird nicht nur auf den Alkoholgehalt, sondern vor allem auch auf die sekundären Pflanzenwirkstoffe oder Polyphenole zurückgeführt. Diese sind noch längst nicht alle erforscht. Es wird ihnen aber auf jeden Fall eine antioxydative Wirkung nachgesagt, das heisst sie sollen in der Lage sein, freie Radikale abzufangen, die zellschädigend wirken und somit Krebs verursachen können. Die Wirkung der Polyphenole soll noch stärker positiv sein als die der bekannten Vitamine.

Auf den Herstellungsprozess kommt es an

Wein ist in erster Linie ein Genuss und man sollte geniessen können ohne Angst um seine Gesundheit haben zu müssen. Deshalb sollte man beim Weinkauf vor allem auf die Qualität achten. Richtet man sein Augenmerk auf italienische Weine von VINIVergani ist man diesbezüglich garantiert auf der sicheren Seite. Seit 1892 werden hier Weine aus Italien durch den Familienbetrieb importiert, mittlerweile in der vierten Generation. In einer so langen, erfolgreichen Tätigkeit hat man sich umfangreiche Kenntnisse aneignen können. Nicht zuletzt durch die ausschliessliche Spezialisierung auf Italien mit einer vielfältigen Auswahl an Bioprodukten, denen der Käufer vertrauen kann und die ihm zugutekommen. Der von ViniVergani importierte Wein ist jeweils ein Kunst- und Gesundheitsprodukt und keine industrielle Massenware, dementsprechend auch rar und schnell ausverkauft. Es handelt sich nur um Erzeugnisse aus optimalen Lagen mit mineralischen Böden und mildem Klima, das Ergebnis ist eine hervorragende Qualität der Weine.

Bildquelle: Peter Smola  / pixelio.de